Innovatives Reibrührschweißen

Beim Starten des Schweißvorganges wird das Schweißwerkzeug am programmierten Startpunkt des Pfades positioniert. Unter Rotation wird der Schweißstift des Werkzeuges in das Material gepresst bis die Schweißschulter aufsitzt.

Unter Beibehaltung der Rotation kann das Schweißwerkzeug den Schweißpfad entlang geführt werden. Durch die entstehende Reibungswärme plastifiziert das Material bis in einen teigigen Zustand. Entsprechend der Größe des Schweißstiftes entsteht ein feinkörniger Verbindungsbereich aus dem Material beider Werkstücke.

Der durch die Schweißschulter aufgebrachte Druck im Verbindungsbereich presst das Material zusammen. Durch den geringen Wärmeeintrag und den rein mechanischen Prozess ergeben sich hervorragende Verbindungseigenschaften.

Am Ende des Schweißpfades wird das Werkzeug abgehoben. Weitere Werkstücke können direkt geschweißt werden.