Sonderlösungen

Gegenüber anderen Schweißverfahren lassen sich mit dem Rührreibschweißen bisher nicht bekannte Lösungen erzielen. Dazu gehört unter anderem das Fügen von dichten Aluminium-Stahl-Verbindungen. Eine Kombination der beiden Metalle in Mischbauweise bietet zahlreiche Vorteile für Branchen wie den Automobilbau oder die Medizintechnik.

Die weit auseinanderliegenden Schmelzpunkte von 660° und bis zu 1500° führen bei herkömmlichen Schweißverfahren zu intermetallischen Phasen, die eine unregelmäßig feste und undichte Naht zu Folge haben können.

Mittels Rührreibschweißen lassen sich dagegen auch unterschiedliche Metalle fest und absolut gasdicht verschweißen. Hierzu gehören unter anderem:

  • Aluminium und Stahl
  • Aluminium und Kupfer
  • Kupfer und Stahl
  • Legierungen wie Messing und Bronze